BUDDHA SĀSANA

Dhammacakka

Sie mögen glücklich und voll Frieden sein, die Wesen alle! Glück erfüll ihr Herz!

Was es an Lebewesen hier auch gibt, die schwachen und die starken, restlos alle; mit langgestrecktem Wuchs und groß an Körper, die mittelgroß und klein, die zart sind oder grob.

Die sichtbar sind und auch die unsichtbaren, die ferne weilen und die nahe sind, Entstandene und die zum Dasein drängen, - die Wesen alle! Glück erfüll ihr Herz.

Keiner soll den andern hintergehen; weshalb auch immer, keinen möge man verachten!

Aus Ärger und aus feindlicher Gesinnung soll Übles man einander nimmer wünschen.

(Mettâ-Sutta, Sutta-Nipâta, v. 145-148, aus der Übersetzung des Ehrw. Nyanaponika)
Sadhu Panyasara
 
Der Verein BUDDHA SĀSANA trifft sich in Berlin und in Repzin (Mecklenburg). Die Aufgabe des Vereins besteht darin, die 2600 Jahre alte Lehre des Buddha-Dhamma zu vermitteln. Dies geschieht in erster Linie durch gemeinsame Meditation und Lehrgespräche, die regelmäßig stattfinden.

Sadhu Panyasara ist gebürtiger Österreicher und seit 29 Jahren Mönch in der Theravâda-Tradition von Sri Lanka. In seiner über 40-jährigen Ausübung der Meditation nach der aus Burma stammenden Ledi Sayadaw-Tradition, verweilte er auch 5 Jahre in einem Waldkloster in Sri Lanka, in das er sich jedes Jahr für 3 Monate zurückzieht.
Vipassanā-Kurse finden für VereinsmitgliederInnen in Repzin, Mecklenburg (ca. 130 km von Berlin) statt. Dies sind zehntägige Meditationskurse, die in edlem Schweigen geführt werden, um damit in kurzer Zeit die Einsicht oder den Klarblick (Vipassanā) zu erarbeiten.

In diesen Seminaren werden wir die Praxis der Ânâpânasati-Meditation, der Achtsamkeit auf den Atemvorgang, und dann den weiteren Schritt in Vipassanā-, die Einsichts-Meditation, kennenlernen und intensiv üben.

Vipassanā-Meditation hat die höchsten geistigen Werte, d.h. die vollständige Befreiung und vollkommene Erleuchtung zum Ziel. Ihr Sinn ist es nicht, einfach nur körperliche Krankheiten zu heilen. Als Nebeneffekt dieser Schulung und Reinigung unseres Geistes werden jedoch viele psychosomatische Leiden von der Wurzel her aufgelöst.

Tatsächlich entfernt man durch die Vipassanā-Meditation die drei Ursachen allen Unglücklichseins: Verlangen, Abneigung und Unwissenheit. Durch beständige Übung kann die Meditation die im täglichen Leben angesammelten Spannungen lösen und auch diese energetischen Knoten, die durch unsere alt eingeschliffene Gewohnheit des unangemessenen Reagierens auf die jeweiligen angenehmen und unangenehmen Situationen entstanden sind, öffnen.

Der Dokumentarfilm "Fliessen lernen" von Harald-Alexander Korp zeigt Eindrücke eines Vipassanā-Kurses bei Sadhu Panyasara:

Der Film ist auf DVD bei www.nirwana-events.de erhältlich, auf der DVD ist zusätzlich der Film "Augenblick" von Doris Dörrie enthalten.

Tagesablauf eines Vipassanā-Kurses:

5:00 Wecken 14:00 Pause
5:15 Tee 14:30 Meditation
5:30 Meditation 15:30 Lehrer-Konsultation
7:00 Frühstück 16:00 Meditation
8:00 Meditation 17:00 Suppe / Tee
9:00 Lehrer-Konsultation 18:00 Lehrvortrag
9:30 Pause 19:00 Pause
10:00 Meditation 19:30 Meditation
11:00 Essen 21:00 Nachtruhe
13:00 Meditation  
 

Vipassanā-Kurse Termine:

Nr. 231: 04.10.2019 - 15.10.2019
Nr. 232: 08.11.2019 - 19.11.2019
Nr. 233: 27.12.2019 - 07.01.2020
Nr. 234: 17.04.2020 - 28.04.2020
Nr. 235: 08.05.2020 - 19.05.2020
23.05.2020 / 10-20 Uhr - Tag der offenen Tür: Erleuchtungsfest
Nr. 236: 05.06.2020 - 16.06.2020
Nr. 237: 30.06.2020 - 11.07.2020
Nr. 238: 10.07.2020 - 21.07.2020
Nr. 239: 20.07.2020 - 31.07.2020
Nr. 240: 21.08.2020 - 01.09.2020
Nr. 241: 11.09.2020 - 22.09.2020
26.09.2020 / 10-20 Uhr - Tag der offenen Tür: 20. Jahresfest
Nr. 242: 02.10.2020 - 13.10.2020
Nr. 243: 06.11.2020 - 17.11.2020
Nr. 244: 27.12.2020 - 07.01.2021
 

Informationen:

Die Vipassanā-Kurse finden im Meditationszentrum DHAMMADĪPA in Repzin, Mecklenburg (ca. 130 km von Berlin) statt. Die Teilnahme ist nur für VereinsmitgliederInnen möglich. Der Jahresbeitrag beträgt € 400,- und ist gleichzeitig die Kursgebühr. Ein "Schnupperkurs" in den ersten drei Tagen ist möglich (€ 120,-). Ermäßigung für Rentner und Arbeitslose. Zahlung nur per Vorkasse. Erstattung nur bei Absage bis mindestens 7 Tage vor Kursbeginn (danach nur noch Terminänderung möglich).

Zu beachten sind die Kurs-Teilnahmeregeln.

Mit der Zahlung der Kursgebühr wird man umgehend Mitglied des Vereins ohne weitere finanzielle oder zeitliche Verpflichtungen und wird über weitere Aktivitäten (z.B. Pilgerreisen, Dhammastudien, etc.) informiert.

Kursbeitrag und Spenden zur Unterstützung aller Aktivitäten:
Heinz Buchegger
IBAN: DE59 760 260 000 469 3511 00
BIC: NORSDE71XXX
Norisbank
moench
Zufriedenheit und Entspannung nach Abschluss eines Vipassanā-Kurses.

Kontakt / Anmeldung:

 
Sadhu Panyasara
Verein BUDDHA SĀSANA
 
Mobil: 0179 - 892 40 41
Tel.: 030 - 453 74 14 (AB)
E-Mail: Sie haben kein Javascript aktiviert!
 
Wichtig: Während Kurszeiten (s.o.) bitte bevorzugt per SMS (0179 - 892 40 41) kontaktieren, wenn eine zeitnahe Antwort gewünscht wird.
 
Teerunde, Gespräche und Einführung in die Meditation:
Wenn Sadhu Panyasara in Berlin ist, jeden Abend ab 19:00 Uhr,
mit vorheriger Nachfrage (0179 - 892 40 41):
 
Föhrer Straße 9 / Hinterhaus 4. Stock
13353 Berlin-Wedding (U-Bhf. Amrumer Straße)
 
 
Meditationszentrum DHAMMADĪPA
Dorfstr. 7
19372 Repzin (bei Herzfeld), Mecklenburg
[Zugverbindung von Berlin Hauptbahnhof: RE2 Wismar ab 9:25 Uhr - alle 2 Stunden - nach Grabow (Mecklenburg)
Für die Strecke von Grabow nach Repzin (14 km) ist das Fahrrad zu empfehlen.]
Sadhu Panyâsâra bietet auch Pilgerreisen in Sri Lanka sowie Monats-Klausuren (Retreats) im Waldkloster an. Jedes Jahr ist von Januar bis April für Männer ein 3-Monats-Retreat in einem Waldkloster möglich.
 
Dhamma-Studien und -Gespräche (Seelsorge) nach Vereinbarung. Aufgaben eines Mönches sind auch Schutz- und Reinigungsrituale: Bei Einweihung eines Hauses, einer Wohnung, bei Krankheiten und Depressionen, etc. Dauer: 1 - 2 Stunden.

Lehrvorträge vom Ehrw. Sadhu Panyasara: